Donnerstag, 14 Dezember 2017
A+ R A-

Messung der Stress-Hormone

 

 

Stress oder Burnout ist ein, in diesen Tagen oft gebrauchter Begriff.
Aber Stress heisst eigentlich, dass die Homöostase unseres Körpers gestört ist. Sobald ein Stressor auf unseren Körper einwirkt, kommt es zur Aktivierung einer typischen Stresshormon-Kaskade, ausgehend vom Gehirn mit Auswirkung auf die peripheren Gewebe, insbesondere die Nebenniere, die das klassische Stresshormon Cortisol produziert.

 

Zuviel Stress und zuviel Stresshormone sind schädlich.
Zuviel Cortisol führt unter anderem zu Übergewicht und hohem Blutdruck, und letztendlich zum sogenannten metabolischen Syndrom.

 

Wir haben die Möglichkeit, Stresshormone zu messen und vorzubeugen.
Mehrere Studien in den letzten Jahren haben, unter anderem am Beispiel der Lungenentzündung oder des Schlaganfalls, gezeigt, dass hohe Stresshormone bei einer akuten Krankheit auf einen schweren Krankheitsverlauf hinweisen, und so das Risiko des Patienten ansteigt.

 

Mit der Messung von Stresshormonen besteht die Möglichkeit die Behandlung der Patienten zu optimieren und die Risikostratifizierung zu verbessern.


Wir beraten Sie gern.

Öfnnungszeiten :
Montag - Freitag 08:30-19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 16:00 Uhr

In den Sommermonaten
(15.07 - 15.09):
Montag - Freitag 08:30 - 20:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr

acupuncture-906144__180.jpg